Kaderschmiede Jena öffnete die Türen

Der Tag der offenen Tür des Sportgymnasiums Jena bot sich die Möglichkeit, sich ein umfassendes Bild von der Spezialschule für Sport zu machen.

Schulleitung, Lehrer, Erzieher und natürlich auch die Ansprechpartner der Sportarten standen Rede und Antwort.Für den Badmintonbereich war das der NSP-Leiter Mathias Jauk, der alle Hände voll zu tun hatte. Eine Vielzahl von Spielern aus Sachsen und Thüringen nutzen die Gelegenheit sich neben der Schule und dem Internat auch über die Badmintonausbildung, an einem von deutschlandweit nur vier Nachwuchsstützpunkten, zu informieren. Die große Anzahl an interessierten Sportlern zeigt das deutlich gestiegene Interesse an unserem Stützpunkt. Die Spieler und deren Eltern zeigten sich begeistert von den Möglichkeiten, die sich hier bieten. Schule, Halle, Internat und Mensa – alles auf engstem Raum, das sucht deutschlandweit seines Gleichen.

Nun heißt es für die Spieler im Training weiter Gas zu geben und sich gut zu entwickeln, um dann vielleicht im nächsten oder übernächsten Schuljahr einen der begehrten Plätze an unserer Eliteschule des Sports zu bekommen.


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst