Gleich zweimal verpasste es der SV GutsMuths Jena am jüngsten Punktspielwochenende zu punkten. Gegen den VfB Friedrichshafen und den TV Dillingen standen am Ende eines langen Wochenendes zwei bittere 5-2 Niederlagen zu Buche.

Dabei fing eigentlich alles sehr gut an. Nach der Fahrt nach Friedrichshafen starteten Julian Voigt und Stefan Adam im ersten Herreneinzel wie gewohnt stark und konnten in drei knappen Sätzen das erste Spiel des Wochenendes für sich entscheiden. Das parallel ausgetragene Damendoppel mit Jana Voigtmann und Nicole Bartsch schien ebenfalls gut zu beginnen, nach einer 2-1 Satzführung konnten die beiden den Sack jedoch nicht zu machen und die Gastgeber drehten die Partie zu ihren Gunsten. Johann Höflitz und Moritz Predel spielten im zweiten Herrendoppel ein unglaublich enges Match. Mit 11-9, 9-11, 15-13 und 11-9 hatten aber auch hier die Spieler vom Bodensee das glücklichere Ende auf ihrer Seite. Maria Kuse lieferte im Dameneinzel eine starke Vorstellung und konnte zum Zwischenzeitlichen 2-2 Zwischenstand aufholen. Johann Höflitz und Moritz Predel verloren in den Herreneinzeln jeweils in drei umkämpften Sätzen, womit der Sieg für den VfB vorzeitig feststand. Im abschließenden Mixed von Maria und Julian ging es wieder sehr knapp her. Nach gewonnenem ersten gingen die nächsten drei mit jeweils nur 2 Punkten Unterschied an die Gäste. So verlor der SV GutsMuths Jena erstmal in dieser Saison mit 5-2 und fuhr punktlos nach Dillingen, wo am Sonntag der nächste Gegner auf die Thüringer wartete.

Am Vortag besiegte der TV Dillingen noch die starken Aufsteiger aus Marktheidenfeld, weshalb von vornherein mit einer schweren Begegnung gerechnet werden durfte. Und knapp wurde es. In sechs der sieben Begegnungen ging es zumindest einmal in die Verlängerung. So auch in den ersten beiden Spielen, dem Damen- und zweiten Herrendoppel. Beide Begegnungen waren Kopf- an- Kopf- Rennen, bei denen die Führung häufig wechselte, am Ende siegte jedoch in beiden Partien der Gastverein. Das erste Herrendoppel war richtig spannend. Julian und Stefan mussten hier alle Routine einbringen, setzten sich jedoch im Entscheidungssatz durch und konnten ihre gemeinsame Siegesserie fortsetzen. Zwischenstand: 2-1. Nicole, die für die angeschlagene Maria Kuse ins Dameneinzel rutschte, konnte in ihrem Einzel lange Zeit die Kontrolle behalten, verpasste jedoch die entscheidenden Punkte und musste sich in einem engen Spiel geschlagen geben. Johann verlor im ersten Herreneinzel, dem einzigen Spiel ohne Verlängerung an diesem Tag, während sich Kapitän Moritz im zweiten Herreneinzel über seinen ersten Einzelsieg in dieser Saison freuen durfte. Die Freude wurde jedoch dadurch getrübt, dass das letzte Spiel des Tages, das Mixed mit Julian und Jana, in vier knappen Sätzen ebenfalls an den TV Dillingen ging. Damit stand es erneut 5-2 für die Gastgeber und der SV GutsMuths Jena geht ohne Punktgewinn aus einem langen und anstrengendem Auswärtswochenende heraus. Es waren viele hochklassige und knappe Spiele, leider hat es dieses Mal nicht sein sollen.

Das wirft den SV GutsMuths Jena weit zurück, der von Rang zwei auf Rang sechs der Tabelle rutscht. Besonders hart ist dies in Hinblick auf die nächsten beiden Begegnungen gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Saarbrücken. Zumindest zu Hause soll der zweiten Mannschaft des Deutschen Rekordmeisters jedoch der ein oder andere Punkt abgeknüpft werden, wenn sie am 25. 11 in Jena zu Gast sind.

Logo 2. Bundesliga


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst