Von Platz acht auf Platz sieben. Das Ergebnis des Wochenendes sieht auf den ersten Blick ernüchternd aus; doch das täuscht. Der SV GutsMuths Jena hat in der 2. Badminton-Bundesliga wieder gut gepunktet. Gegen den TV Dillingen konnte am Samstag endlich der erste Heimsieg der Saison eingefahren werden; der Beginn einer noch kurzen Serie, die am Sonntag gegen den direkten Tabellennachbarn, den VfB Friedrichshafen, gleich ein kleines Stück länger wurde. Gegen beide Mannschaften wurde in der Hinrunde noch 2-5 verloren. Mit einem 5-2 Sieg gegen den TV Dillingen und einem 4-3 Sieg gegen die Gäste vom Bodensee schrammte der Liganeuling nur sehr knapp an einer perfekten Revanche vorbei.
An beiden Tagen konnte gleich zu Beginn eine komfortable 3-1 Führung herausgearbeitet werden, welche die Jenenser bis zum Schluss nicht mehr hergeben wollten. Mit großem Kampfgeist wurden beide Partien gewonnen und die Saalstädter verbuchten vier Punkte für die Tabelle. Damit klettert der SV GutsMuths in der Tabelle von Platz acht auf Platz sieben der zehn-Mannschaften starken Liga, ist allerdings nur zwei Pünktchen vom Tabellenvierten entfernt. Doch Grund zum Durchatmen ist das noch nicht, denn auch die Konkurrenz konnte punkten und in der unglaublich engen Tabellensituation findet sich auch der erste Abstiegsplatz nur zwei Punkte hinter dem SV GutsMuths. Interessant dabei ist, dass der Tabellen-Neunte mit sechs Siegen genauso oft gewonnen hat, wie der Tabellen-Zweite. Zu erklären ist das durch die seit dieser Saison aktuellen Punkteregelung, welche besagt, dass die Verlierermannschaft auch bei Niederlagen nicht mit leeren Händen nach Hause gehen muss; für eine knappe 4-3 Niederlage gibt es auch für den Verlierer einen Punkt. Es bleibt also weiter spannend in der 2. Badminton-Bundesliga, und die Tabellensituation verengt sich im Mittelfeld immer weiter. Umso wichtiger also, dass der SV GutsMuths Jena die Heimserie am kommenden Sonntag ein weiteres Stück verlängert und gegen die BSpfr. Neusatz, das Tabellenschlusslicht, weitere, wichtige Punkte sammelt.

Moritz Predel


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst