Logo BundesligaWährend der SV GutsMuths Jena in der Hinrunde der 2. Badminton-Bundesliga keinen einzigen Heimsieg einfahren konnte, gewann der Verein am Sonntag das dritte Mal in Folge auf heimischem Parkett und bleibt damit in diesem Jahr weiter ungeschlagen. Gegen die Badmintonsportfreunde aus dem Baden-Württembergischen Neusatz konnte ein sicherer 5-2 Erfolg eingefahren werden. Auswärts konnte gegen den Tabellenletzten sogar ein 6-1 Erfolg verbucht werden, ohne Maria Kuse, welche sich zeitgleich in Uppsala, bei den Swedish Junior den dritten Platz im Damendoppel sicherte, konnte dies nicht ganz wiederholt werden. Denn die starken Damen der Gäste sicherten sich im Dameneinzel- und Doppel schnell ihre zwei einzigen Punkte. Alle anderen Spiele wurden jedoch vom Liganeuling von der Saale recht eindeutig gewonnen, so dass das erfreuliche Endergebnis bald feststand. Und dies trotz eines Ligadebuts; Charlotte Mund konnte sich im Mixed beweisen und trug mit einem Sieg ebenso zum Gesamtergebnis bei wie der erst 18-Jährige Lennart Notni im 2. Herreneinzel. Dies zeigt, dass das Landesleistungszentrum Jena die Möglichkeit hat, auch in den nächsten Jahren weiterhin auf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs zu setzen.
Bis zum ersehnten Klassenerhalt in der zweiten Liga ist es jedoch trotzdem noch ein langer Weg, denn auch die Konkurrenz punktete. Zwar ist der Verein nach diesem Wochenende noch einen Platz nach vorn, auf Platz sechs, gerutscht, dennoch ist der erste Abstiegsplatz der 10-Mannschaften-umfassenden Liga nur zwei Punkte hinter dem SV GutsMuths Jena.

Die nächsten Punktspiele finden am 17. Und 18.02. statt. Dann muss sich die höchstklassige thüringer Mannschaft auswärts mit den direkten Verfolgern aus Fischbach und Wiebelskirchen messen.


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst