Teilnehmer

Bereits das zweite Ranglistenturnier U15 / U17 der aktuellen Saison fand am vergangenen Wochenende in Wesel statt. Als großes „Team Mitteldeutschland“ ging es am Freitag auf lange Fahrt an den Rhein. Wie in der Überschrift bereits zu lesen ist, konnte Tabea wieder ein Medaille gewinnen. Das allein wäre ja schon stark. Wenn man jetzt aber bedenkt, dass sie aufgrund ihres zweiten Platzes beim letzten Turnier, dieses mal eine Altersklasse höher spielte, ist das eine wirklich großer Erfolg. Reihenweise brachte sie mit ihrer Hamburger Partnerin Thun Phuong Nguyen die älteren Gegnerinnen zur Verzweiflung. Ein schwächeres Spiel leisteten sich die beiden. Ausgerechnet im Halbfinale gegen ihre Finalgegnerinnen vom letzten Mal Leonie Schindler und Florentine Schöffski. Diese durften dann das Finale bestreiten, Thuc und Tabea spielten um Platz 3 - und zwar erfolgreich.

Im Mixed spielte sie mit dem leider stark erkälteten Tamino Niedling ein gutes Turnier. Das erste Spiel ging unglücklich mit 21:23 im dritten Satz an die Gegner. Nach zwei Siegen und einer weiteren ganz knappen Niederlage (19:21 im dritten Satz), blieb am Ende Platz 10. Sicher kann man mit der Platzierung nicht zufrieden sein, mit einem Großteil der Spiele aber schon.
Unserem zweiten Mixed Dan Phuong Nguyen und Florian Wohlgemuth erging es ähnlich, wie Tamino und Tabea. Auch für sie blieb am Ende Platz 10 und die Erkenntnis, dass man schon vorn mitspielen kann, wenn man dauerhaft die maximale Leistung abruft.

Für die kurzfristig eingesprungenen Sachsen Rick Riedel und Jonathan Hülsmann war es das erste Turnier auf diesem Niveau. Sie machten ihre Sache gut und konnten sogar ein Spiel gewinnen. In der Endauswertung erreichten sie Platz 12 und nahmen sicher viele tolle Erfahrungen mit nach Dresden.

Hier gibt es alle Ergebnisse in der Übersicht.


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst