Unterpörlitz Schüler schaffen Sensation in Hessen

Schüler des SV 1880 Unterpörlitz erstmals für die Endrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft qualifiziert

Eine faustdicke Überraschung gelang den Schülern (U 15) vom SV 1880 Unterpörlitz am vergangenen Wochenende im hessischen Vellmar. Bei der SWD-Meisterschaft, für die man sich beim Landesfinale und dem gleichzeitigen Start-Verzicht von G-M-Jena qualifizierte, wurden die Schüler in der Endabrechnung Vize-Meister! Damit qualifizierten sich die Kinder sensationell für die Endrunde der besten 8 Mannschaften Deutschlands in Mülheim (Ruhr) und sorgten damit für den größten Erfolg der Vereinsgeschichte.
Im 1. Spiel gewannen die Unterpörlitzer gegen Trier-Tarforst knapp mit 5:3. Mit einem Sieg im zweiten Spiel gegen Wiesbaden, konnte nun die Sensation bereits geschafft werden. Es folgten viele enge Spiele, die an Dramatik nicht zu überbieten waren. Bezeichnend dafür das letzte Spiel zwischen Justin Hennig und dem Wiesbadener Gläser. Beim Stand von 4:3 für Unterpörlitz sah der Thüringer schon wie der sichere Sieger aus, musste dann aber doch noch über den 3. Satz. Hier nutzte Justin aber nun seine ganze Erfahrung aus und konnte den vielumjubelten 5. Punkt und die damit verbundene Fahrkarte nach Mülheim sichern.
Die 2:6-Niederlage im abschließenden Spiel gegen die favorisierte Mannschaft aus Hofheim geriet dann zur Nebensache. Jedoch selbst in diesem Spiel wäre ein Unentschieden möglich gewesen, bedenkt man die knappen 3-Satz-Niederlagen von Florian Otto im 1. Einzel und von Justin Hennig im 2. HE.

Die Qualifikation für die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft war der Lohn für den tollen Kampf aller Kinder und einer unvergleichlichen mannschaftlichen Geschlossenheit. Besonders hervorzuheben ist aber mal wieder die starke Leistung von Kristin Böhme. Sie gewann alle Ihrer sechs Spiele absolut souverän, gegen Gegnerinnen, die in der SWD-Rangliste Spitzenpositionen einnehmen.
Vom 04.-06.05.2018 fährt man nun als krasser Außenseiter nach Mülheim, aber nicht nur um den Gegnern die Punkte zu schenken, sondern auch um dort für die eine oder andere Überraschung zu sorgen.

(hinten) Luca-Ben Morgenbrod, Kristin Böhme, Oskar Schwibs, Florian Otto, Justin Hennig (vorne) Lisa-Marie Noack, Denise Schramm, Lennert Pompe, Sina Otto


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst