51. Internationales Bodenseeturnier

Blick in die Sporthalle

Mit insgesamt 20 Spielern war das Team Mitteldeutschland über Himmelfahrt beim Internationalen Bodenseeturnier in am Start. Und es gab wieder eine Reihe von Medaillen zu bejubeln.

In der Altersklasse U11 schaffte es Sina Otto mit ihrer Partnerin Livia Kalcanska (Slowenien) in das Finale des Mädchen-Doppels einzuziehen. In einem spannenden Endspiel unterlagen die beiden leider denkbar knapp mit 19:21 im 3. Satz und mussten sich mit Platz 2 begnügen. Nach anfänglicher Traurigkeit konnten sie sich bestimmt auch darüber freuen. Auch im Jungen-Doppel U11 waren wir im Finale vertreten. Lorenz Büschel und Moritz Jauk besiegten etwas überraschend im Halbfinale die an 1 gesetzten Österreicher Noel Dobler und Simon Sutterlütti mit 16:21, 21:18 und 23:21, mussten sich dann aber im Endspiel deutlich geschlagen geben. Die dritte Medaille gab es im Jungen-Doppel U15. Hier erreichten Tamino Niedling und Jonas Lorenz den 3. Platz.

Aber auch die anderen Starter konnten viele gute Spiele zeigen und zum Großteil in die KO-Runde einziehen. Damit haben sie wichtige internationale Erfahrungen gesammelt.

Ein großes Dankeschön geht an die Trainer Nicole Bartsch, Michael Otto und Mathias Jauk, die in unzähligen Spielen den Athleten durch ihr Coaching wichtige Impulse gegeben haben.

Hier gibt es die Detailergebnisse.

Impressionen von Michael Otto und Mathias Jauk


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst