Das Heinrich-Heine-Gymnasium in Kaiserslautern war der diesjährige Austragungsort des jährlichen Leistungssportworkshops des Deutschen Badminton-Verbandes. In vielen Diskussionsrunden und auch Praxiseinheiten ging es in erster Linie darum Badminton-Deutschland gemeinsam nach vorn zu bringen.

Den Thüringer Badminton-Verband haben U11-Teamleiter Sven Riese und Mathias Jauk als Vizepräsident Leistungssport vertreten. Von Seiten des DBV gab es Vorträge, Workshop und Praxiseinheiten mit den Bundestrainern Detlef Poste, Ingo Kindervater, Hannes Käsbauer, Matthias Hütten und Dirk Nötzel, die umfangreiche Einblicke in ihre Arbeit und zukünftigen Pläne gaben. Sicher wird sich das eine oder andere im täglichen Training am NSP Mitteldeutschland wiederfinden. Aber erst nach der wohlverdienten Sommerpause.


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst