Großer Widerstand aus Asien und Afrika hat dazu beigetragen, dass es bei der bisherigen Zählweise bleibt. Damit werden weiterhin zwei Gewinnsätze bis 21 gespielt, also maximal drei Sätze. Diskutiert wurde eine Variante nach der drei Gewinnsätze bis 11 Punkte gespielt werden, demnach maximal fünf Sätze.

Der Antrag des BWF-Councils bekam auf dem Annual Delegates' Meeting (AGM) in Bangkok zwar die Mehrheit der Stimmen aber nicht die notwendige Zweidrittelmehrheit.

Weitere Untersuchungen gibt es zur Thematik der Änderung der Aufschlaghöhe. Hierzu ist im Dezember eine Entscheidung zu erwarten.

Siehe auch die Meldungen auf

 

Foto von einer Zähltafel


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst