Raphael Beck/Peter Käsbauer in Thailand im Finale

Raphael Beck/Peter Käsbauer (1. BC Beuel/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) haben bei den SCG Thailand Open (30. Mai bis 4. Juni 2017) in Bangkok/Thailand die rein deutsche Halbfinalpartie für sich entschieden und stehen damit bei dem mit 120.000,- US-Dollar dotierten Turnier der Kategorie Grand Prix Gold im Finale des Herrendoppelwettbewerbs.

In einer Neuauflage des Endspiels bei den nationalen Titelkämpfen Anfang Februar in Bielefeld setzten sich die Deutschen Meister (Weltranglistenplatz 61) nach einer Spielzeit von 55 Minuten mit 21:18, 14:21, 21:19 gegen Mark Lamsfuß/Marvin Seidel (1. BC Wipperfeld/1. BC Saarbrücken- Bischmisheim; Weltranglistenplatz 58) durch.

Das DM-Endspiel gestaltete sich genauso eng: Dieses mussten allerdings Mark Lamsfuß/Marvin Seidel beim Stand von 18:21, 21:15, 19:19 aus ihrer Sicht abbrechen, nachdem Marvin Seidel sich schwer am Fuß verletzt hatte.

In Thailand treffen Raphael Beck/Peter Käsbauer im Finale auf die an Nummer fünf gesetzten Indonesier Berry Angriawan/Hardianto Hardianto. Die Weltranglisten-33. besiegten in ihrer Vorschlussrundenbegegnung die Olympiadritten Marcus Ellis/Chris Langridge aus England (Weltranglistenplatz 19) in drei Sätzen.

Claudia Pauli
DBV-Pressesprecherin


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst