Sport – Spiel - Fun – Erlebnispark Grafenberg – „Ranggeln“ - Bergtour

27 Teilnehmer, incl. der erst vierjährigen Emely und Michel, sowie die 7 Betreuer Mathias Schön, Ralf Schubert, Anne Seifert, Lars Seifert, Patricia Reinhardt, Frank Reinhardt und Leiter Holger Bauerschmidt waren beim Badminton-Camp 2021 wieder 12 Tage in den Pongauer Alpen in St. Johann unterwegs.
Nach Kontrolle der negativen Corona-Test-Bescheinigungen konnten alle Teilnehmer die Reise ins Salzburger Land antreten.
Herrlichster Sonnenschein begrüßte die Thüringer Truppe am Jugendhotel „Schlosshof“, so dass es nach Betten beziehen und Lagerbelehrung gleich ins kühle Nass in den Badesee ging. Original Thüringer Bratwürste rundeten wieder den Anreisetag ab.

Auf dem Programm standen wieder viele Outdooraktivitäten und das Wetter war dabei, bis auf einen Unwettertag, immer auf Thüringer Seite.
Kennenlernen und Stadtbummel der Pongauer Bezirkshauptstadt St. Johann, ein Ausflug zum „Ranggeln“ auf dem „Hochgründeck“ bei Wagrain oder der Ausflug zum Erlebnispark „Grafenberg“ waren einige der Höhepunkte.
Die alljährliche Wanderung zum Gipfelkreuz des „Heukareck“ in 2.100 Meter Höhe erforderte wieder viel Kondition, welche sogar die beiden Jüngsten mit Bravour meisterten. Eine zünftige Jause auf der „Niggeltalalm“ war die willkommene Belohnung.

Auch die Aktivitäten rund um das Jugendhotel ließen nie Langeweile aufkommen. Beim Tischtennisturnier gewann Frank Reinhardt das Finale bei den Jungen mit 11:7, 11:9 nur knapp gegen Lennert Pompe. Im kleinen Finale siegte Jonas Litzrodt 11:4, 11:9 gegen Eric Sattel. Bei den Mädchen kam Anne Seifert zu einem 11:8, 11:4-Finalsieg über Alina Hedler. Den 3. Platz sicherte sich Sina Otto mit 11:6, 9:11, 11:9 gegen Lucy Reime.
Ein Fußballspiel auf der Kleinfeldanlage gegen eine tschechische Jugendgruppe wurde leider 4:7 verloren.
Weiterhin für sportliche Abwechslung sorgten die Indoor- und Outdoor-Trampoline sowie der Beachvolleyballplatz.
Wieder belebt wurde die Dom-Rally mit Aufgaben und Suchbildern rund um den Pongauer Dom. Am Ende freute sich das Team „Die Thüringer Würschte“ mit Lasse Seifert, Carl Weidenbach, Sina Otto und Lena Femböck über den Gesamtsieg.
Auch die Fun-Olympiade mit lustigen Stationen rund um den Badesee brachte wieder viel Spaß. Motiviert durch den Hauptpreis in Form eines Rieseneisbechers kamen „Die Panzerknacker“ mit Lilly Schneller, Antonia Schön, Luis Haupt, Jonas Litzrodt und Lasse Seifert souverän auf Platz 1.
Beim großen „St. Johann-Monopoly-Abend“ kämpfte das Trio Max Keßler, Lasse Seifert, Raphael Sattel bis zum Schluss um den Sieg, aber es gewann das Trio Lilly Schneller, Florian Otto und Luis Haupt.
Als sich das Camp dem Ende näherte war auch wieder ein Badminton-Turnier in der Hotel-Sporthalle angesagt. Dabei konnten sechs Jugendliche vom befreundeten POST SV Salzburg begrüßt werden. Am Ende gewannen das A-Turnier Ralf Schubert/Luis Haupt, das B-Turnier Emil Straschil/Eric Sattel und das C-Turnier Antonia Schön/Lilly Schneller.
Eine spontane zünftige Open-Air-Abschluss-Disco mit „DJ Lars“ bis tief in die Nacht rundete ein auch in Pandemiezeiten gelungenes Sommer-Camp ab.

Großer Dank geht wieder an die Herbergsfamilie Heigl für die gute Betreuung und Bewirtung im Jugendhotel „Schlosshof“ sowie für die finanzielle Unterstützung an die Thüringer Sportjugend, die Sparkasse Arnstadt-Ilmenau, badminton-base Kassel und das Jugendamt Ilm-Kreis.
Ebenso gilt der Dank dem Kreissportbund Kyffhäuser, dem Sportstättenförderverein Meiningen, der Stadt Ilmenau und Let´s Rent a Car Krause für die Bereitstellung der Kleinbusse sowie an die Firma Lips für die schönen Teilnehmer-T-Shirts.

Im Herbst steht das Nachtreffen aller Teilnehmer mit der Premiere des Camp-Videofilms auf dem Programm, bevor es heißt: Auf Wiedersehen im Sommer 2022! Dann vom 30. Juli bis 10. August.

Holger Bauerschmidt
Maßnahmeleiter


TBV Logo

AirBadminton

Anzeigen
Anzeige Oliver

Victor Banner

Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.