Im Juli wurde in Berlin das Abkommen zur Errichtung des Deutsch-Griechischen Jugendwerks unterzeichnet, in dessen Rahmen auch die Förderung deutsch-griechischer Begegnungsprojekte ausgebaut werden soll. Somit ist das Jahr 2020 der optimale Zeitraum, um erstmals eine deutsch-griechische Jugendbegegnung zu initiieren oder bereits bestehende Partnerschaften weiter auszubauen. Darauf macht die Deutsche Sportjugend (dsj) auf ihrer Internetseite aufmerksam.

Die dsj sucht dafür wieder Sportvereine, die an der Umsetzung von deutsch-griechischen Jugendbegegnungen vom kommenden Jahr an interessiert sind. Ziel dieser Begegnungen, bei denen der Sport als verbindende Kraft im Zentrum steht, ist die Stärkung des interkulturellen Dialogs Jugendlicher der beiden Nationen. Die Jugendgruppen können im Alter von etwa 12 bis 26 Jahren sein.

Dafür bietet die dsj bietet folgenden Service an:

  • Unterstützung bei der Suche nach einer geeigneten griechischen Partnerorganisation mit möglichst gleicher Sportart und ähnlicher Altersstruktur
  • Organisation einer deutsch-griechischen Partnertagung im Februar 2020 zum Kennenlernen der griechischen Partnerorganisation und der Sport- und Jugendstrukturen in beiden Ländern
  • Kontinuierliche Beratung und Begleitung der Sportvereine bei der Vorbereitung ihres Jugendaustauschs
  • Förderung einer deutsch-griechischen Jugendbegegnung aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans (KJP) des Bundes.

Weitere Infos finden sich online.

DOSB-Presse Nr. 36-2019


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst