Obwohl sich der SV GutsMuths Jena nach einem insgesamt gelungenen Saisonstart momentan auf dem vierten Tabellenplatz wiederfindet und der Tabellenzweite den Jenaern nur einen Punkt voraushat, ist das diesjährige Ziel, der Klassenerhalt, noch weit entfernt. Denn die Tabellenkonstellation ist derart eng, dass selbst die Tabellenletzten, die BSpfr. Neusatz, welche gleichzeitig die nächsten Gegner des SV GutsMuths Jena sind, mit einem klaren Sieg zu diesem aufschließen könnten. Daher gilt es am Sonntag, wenn sich die Thüringer auswärts mit den Baden-Württembergern messen, die Konzentration hoch zu halten.
Zwar ist noch nicht klar, ob der zuletzt krankheitsbedingt ausgefallene Führungsspieler Johann Höflitz wieder voll einsatzfähig sein wird, dennoch rechnen sich die Jenaer gute Chancen aus, mit mindestens einem Punkt (was einer knappen 4-3 Niederlage entspricht) aus der Partie zu gehen. Denn das letzte Wochenende hat gezeigt, dass, im Gegensatz zu den letzten Jahren, die Reserve aus dem eigenen Nachwuchs stark genug geworden ist, um in der 2. Badminton-Bundesliga mitzuspielen und das Fehlen einzelner Spieler gut zu ersetzen. Sollte dem Liganeuling auswärts sogar ein Sieg gelingen, würde sich die Position im vorderen Tabellenmittelfeld festigen und die Lücke zu den Abstiegsplätzen vergrößern.

 

Logo Bundesliga



Grafik 30 Jahre Thüringer Badminton-Verband e.V.

Anzeigen
Anzeige Oliver

Anzeige Victor

Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.