Detlef Poste wird Chef-Bundestrainer

Die Geschäfte des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) werden ab dem 1. Januar 2017 von Roland Herres geführt. Der gelernte Sportökonom folgt Detlef Poste, der seit dem Herbst 2008 als Geschäftsführer des olympischen Spitzenverbandes fungierte und Anfang nächsten Jahres erneut das Amt des Chef-Bundestrainers im DBV übernimmt. Dieses hatte er bereits von 2005 bis 2008 inne.

„Dem DBV ist es gelungen, mit Roland Herres eine erfahrene Persönlichkeit zu gewinnen, die sowohl langjährige berufliche Erfahrungen im Sport als auch bei der Geschäftsführung von caritativen Verbänden sammeln konnte."

sagte: Thomas Born, Präsident des Deutschen Badminton-Verbandes.

 

Roland Herres wird die Leitung der DBV-Geschäftsstelle in Mülheim an der Ruhr übernehmen und die Leitungsgremien im DBV in ihrer Arbeit unterstützen. Der 53-Jährige aus Leverkusen war zuvor u. a. elf Jahre als Verbandsgeschäftsführer des Pfadfinderinnenwerks St. Georg mit Sitz in Düsseldorf tätig.

 


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst