Dreimal Edelmetall erkämpften sich Spieler mit Thüringer Wurzeln beziehungsweise aus Thüringer Vereinen bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften, die am Pfingstwochenende in Karsruhe ausgetragen wurden.


Logo adhDie Erfurterin Jule Keil, die für die WG Jena an den Start ging und in der 2. Bundesliga die letzten Jahre beim TV 1884 Marktheidenfeld aufgeschlagen hat, belegte in der Damendoppelkonkurrenz den dritten Rang. Mit Partnerin Theresa Ebertz (WG Köln) kämpfte sich Jule bis ins Halbfinale durch, mussten sich an dieser Stelle jedoch den späteren Deutschen Hochschulmeisterinnen Annalena Diks/Alicia Molitor (FhöV NRW/WG Bonn) mit 11:21 und 17:21 beugen.
Einmal Silber und einmal Bronze gab es für Johann Höflitz (TU Dresden/SV GutsMuths Jena). In der Herreneinzelkonkurrenz schaffte er es bis ins Halbfinale, scheiterte hier in einem spannenden Duell mit 20:22 und 22:24 an Timo Kettner (WG Mainz). Damit stand Bronze im Schlussklassement zu Buche. Noch besser lief es im Herrendoppel. Gemeinsam mit Pit Hofmann (TU Dresden/SV GutsMuths Jena) wurde Johann Deutscher Hochschul-Vizemeister. Im Semifinale setzte sich das Duo mit 21:13 und 21:17 gegen David Kramer/Simon Kramer (WG Köln/FOM Stuttgart) durch. Im Endspiel hatten Höflitz/Hofmann in drei Sätzen das Nachsehen. Den Deutschen Hochschul-Meistertitel sicherten sich hier die Topgesetzten Zwillingsbrüder Jonas Burger/Lukas Burger (DHBW Mosbach/WG Karlsruhe), die Höflitz/Hofmann mit 21:14, 17:21 und 22:20 auf den zweiten Rang verwiesen.

Wir gratulieren den Medaillengewinnern ganz herzlich zu ihrem Erfolg.

 Johann Höflitz - hier bei einem Spiel der 2. Bundesliga für den SV GutsMuths Jena im Einsatz.

ERGEBNISSE
Deutsche Hochschulmeisterschaften
8.06.19 – 10.06.19, Karlsruhe

Herreneinzel
1. Simon Wang (WG Mannheim)
2. Timo Kettner (WG Mainz)
3. Johann Höflitz (TU Dresden)
3. Fabian Schlenga (WG Karlsruhe)

5. Pit Hofmann (TU Dresden)

Dameneinzel
1. Annalena Diks (FHöV NRW)
2. Vanessa Seele (WG Köln)
3. Ann-Kathrin Hippchen (WG Saarbrücken)
3. Katja Holenz (WG Köln)

9. Jule Keil (WG Jena)

Herrendoppel
1. Jonas Burger/Lukas Burger (DHBW Mosbach/WG Karlsruhe)
2. Johann Höflitz/Pit Hofmann (TU Dresden)
3. Thomas Fuchs/Simon Wang (WG Köln/WG Mannheim)
3. David Kramer/Simon Kramer (WG Köln/FOM Stuttgart)

Damendoppel
1. Annalena Diks/Alicia Molitor (FhöV NRW/WG Bonn)
2. Katja Holenz/Sara Janssens (WG Köln)
3. Hannah Schröder/Lena Seibert (WG Münster/WG Dortmund)
3. Jule Keil/Theresa Ebertz (WG Jena/WG Köln)

Mixed
1. Markus Hennes/Lena Seibert (Uni Duisburg-Essen/WG Dortmund)
2. Lukas Burger/Franziska Willenbacher (WG Karlsruhe)
3. Fabian Hippold/Theresa Ebertz (Uni Bayreuth/WG Köln)
3. Martin Kroll/Annalena Diks (WG Bonn/FHöV NRW)

9. Johann Höflitz/Elisabeth Wistuba (TU Dresden)
17. Pit Hofmann/Johanna Schmidt (TU Dresden)
17. Julian Burkhart/Jule Keil (Uni Bayreuth/WG Jena)


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst