Die GEMA hat erneut mitgeteilt, dass für den Zeitraum ohne Sportbetrieb virtuelle Trainingsangebote der Vereine über die Social-Media-Plattformen gebührenfrei sind. Gebührenfrei sind auch die Trainingsangebote, wenn sie auf der vereinseigenen Homepage via Internet angeboten werden. Werden die Sportstätten wieder geöffnet, so sind die virtuellen Trainingsangebote nur noch gebührenfrei, wenn sie über die Social-Media-Plattformen angeboten werden, für Angebote auf den Homepages sind dann separate Lizenzierungen über die GEMA erforderlich. Haben Vereine Monats-, Quartals- oder Jahresverträge mit der GEMA für Kurse bzw. wiederkehrende Sportangebote mit Musik abgeschlossen, so ruhen diese Verträge für die Dauer der behördlich angeordneten Schließung der Sportstätte.

[weitere Infos]


Vorgeschlagene Artikel


Grafik 30 Jahre Thüringer Badminton-Verband e.V.

Anzeigen
Anzeige Oliver

Anzeige Victor

Anzeige Wilson

Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.