Gerhard-Holzinger Sonderpreis für ihr Lebenswerk

Am 22. März 2018 fand die 24. Sportlerwahl des Landkreises Hildburghausen in Gleichamberg im Rahmen des 12. Sportlerballs des Landkreises einen würdigen Rahmen. Er wurde gemeinsam vom Kreissportbund Hildburghausen und Südthüringens Lokalzeitung „Freies Wort“ veranstaltet.

Axel Schmidt (TSV 1911 Themar) belegte in der Kategorie Sportler/Sportlerin den sechsten Platz. Zwei Damen standen in der Gunst der Wähler ganz oben und kamen auf den Plätzen eins und zwei ein, die Herren mussten sich hinten anstellen.

Es war ein besonderer Abend mit einer ganz besonderen Auszeichnung für Christa Zeiß, der Vereinsvorsitzenden des TSV 1911 Themar, die seit vielen Jahren für die SG Feinmess Suhl aufschlägt.

Sie wurde mit dem Gerhard-Holzinger-Sonderpreis geehrt, den sie sichtlich gerührt entgegen nahm. Ein Preis der dem langjährigen Journalisten Gerhard Holzinger gewidmet wurde, der viele Jahre für das „Freie Wort“ in der Lokalsportredaktion Hildburghausen tätig war und 2009 im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Die Ehrung wurde durch den Präsidenten des Kreissportbundes Hildburghausen Uwe Höhn, den Vorsitzenden der Kreissportjugend Hildburghausen Paul Hecklau und den Redaktionsleiter der „Freies Wort“ Redaktion Hildburghausen Jan-Thomas Markert vorgenommen.

In Anlehnung an den Namensgeber ist der Preis aus Holz gefertigt, jedes Jahr mit viel Liebe vom lokalen Bildhauer Dieter-Robert Frank. Den Pokal ziert ein Notizblock und ein Stift als weiteren Bezug zu Gerhard Holzinger. Neben dem Namenszug des Preisträgers ziert eine Silhouette der Sportart des Geehrten den Pokal. Dieses Mal ist es ein Badmintonspieler. In diesem Jahr hat Frank ihn mit Blattgold überzogen, denn kleine Veränderungen nimmt er in jedem Jahr vor. So äußerte sich der Bildhauer gegenüber „Freies Wort“.

Gold, eine Farbe die Christa Zeiß sehr gut kennt. Viele Erfolge hat sie schon feiern dürfen, in jungen Jahren und im Altersklassenbereich. Neben Landesmeistertiteln, Südwestdeutschen und Deutschen Meistertiteln kürte sie 2016 ihre sportliche Karriere mit dem Gewinn des Europameistertitels im Dameneinzel und Damendoppel O65.

Zum sechsten Mal wurde der Preis vergeben. Während er zunächst als Sonderpreis für all jene Sportler und Sportlerinnen gedacht war, die bei der Sportlerwahl nicht die entsprechenden Kriterien erfüllten, weil sie zum Beispiel keinem Sportverein des Landeskreises Hildburghausen angehörten, hat sich dieser Preis inzwischen zu einem für das Ehrenamt gemausert. So werden hier nicht mehr sportliche Erfolge gewürdigt sondern das Lebenswerk verdienter langjähriger Ehrenamtlicher im Landkreis.

Christas ehrenamtliches Engagement reicht seit vielen Jahren weit über den Badmintonsport und der Arbeit im TSV 1911 Themar hinaus. Die langjährige Mitarbeiterin der Kreissportjugend Hildburghausen ist auch nach Beendigung ihres Arbeitslebens weiterhin ehrenamtlich in der Kreissportjugend aktiv. Ein voller Kalender an der Tagesordnung.

Wir gratulieren zu dieser Auszeichnung ganz herzlich.

Christa Zeiß mit dem Gerhard-Holzinger-Ehrenpreis


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst