Die Rückrunde beginnt in der 2. Badminton-Bundesliga kurz vor Weihnachten. Am 21.12.2019 spielen die Jenaer Athleten auswärts gegen den BC Remagen und am 22.12. gegen die zweite Mannschaft des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim. Da die Rückrunde in umgekehrter Reihenfolge zur Hinrunde gespielt wird, waren diese beiden Begegnungen die letzten der Hinrunde und die Mannschaften kennen sich gut aus der vergangenen Begegnung. Gegen den BC Remagen konnten vor knapp eineinhalb Monaten durch einen 6-1 Erfolg drei wichtige Punkte gesammelt werden, während gegen den Tabellenführer aus Saarbrücken mit einer knappen 3-4 Niederlage zumindest ein Punkt an der Saale blieb. Doch mit den Strapazen einer Auswärtsfahrt in den Knochen ist ein vier-Punkte Wochenende, wie es zum Abschluss der Hinrunde gelang, trotz gleicher Gegner kaum zu erwarten. Zumal die Mannschaft auf Stefan Wagner verzichten muss, der sich bei einer Begegnung der zweiten Mannschaft am Kreuzband verletzte. Mit seinen sechs gewonnenen von sieben gespielten Partien war er eine wichtige Stütze des Teams. Lennart Notni, eigentlich Einzelspezialist, ist jedoch in dieser Saison auch schon häufiger im Doppel erfolgreich gewesen und wird in diese Bresche springen.

Mit 15 Tabellenpunkten haben die Saalstädter, im wahrscheinlichen Fall von drei Absteigern, im Moment acht Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Damit ist der Klassenerhalt zwar noch nicht sicher, doch wenn an die Leistungen der Hinrunde angeknüpft werden kann, ist der Verbleib in der 2. Badmintonliga für die zweifache Jenaer Mannschaft des Jahres noch vor dem Ende der Saison zu erreichen.

 

Johann Höflitz


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeigen
Anzeige Oliver

Anzeige Victor

Anzeige Wilson