Der SV GutsMuths spielt nächste Saison überraschend in der 1. Badminton-Bundesliga!

Das letzte Punktspielwochenende des SV GutsMuths Jena in der zweiten Badminton-Bundesliga wäre ein spannendes gewesen. Gegen die SG Schorndorf und den TSV Neubiberg-Ottobrunn hatten die Saalestädter eine Revanche offen und freuten sich auf die Möglichkeit, vor heimischem Publikum noch einmal tollen Badmintonsport zu zeigen und im Optimalfall sogar den Aufstieg in die erste Bundesliga aus eigener Hand zu schaffen.

Moment… Aufstieg? Als derzeit Tabellenvierter? Ja. Nachdem im Laufe der Saison schon der TSV Freystadt seinen freiwilligen Rückzug aus der ersten Badminton-Bundesliga erklärte und sich kein Team der 2. Liga Nord zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde bereit erklärte, war klar, dass sich zwei Teams der 2. Liga Süd zusammen mit dem Tabellenletzten der ersten Liga um zwei zu besetzende Erstligaplätze in der kommenden Saison duellieren würden. Der Tabellenerste der 2. Liga Süd, der BC Sbr.-Bischmisheim 2, darf von vornherein nicht an den Aufstiegsspielen teilnehmen, da die erste Mannschaft bereits in der höchsten Spielklasse vertreten ist. Die SG Schorndorf war, als Tabellenzweiter, kaum noch einzuholen- ihnen war ein Platz bei den Aufstiegsspielen sicher. Nun ging es um den letzten freien Platz, den entweder der TV Marktheidenfeld oder eben wir, der SV GutsMuths Jena, ergattern konnten. Einen Tabellenplatz und zwei Pünktchen trennten uns, alles war möglich.

Doch der Corona-Virus stellte die ganze Situation auf den Kopf. Nicht nur, dass die letzten Punktspiele ausfielen und die Saison vorzeitig beendet wurde (eine Wiederholung der ausgefallenen Spiele ist im Moment unwahrscheinlich), auch das größte internationale Badmintonturnier auf deutschem Boden, die Yonex German Open, wurde abgesagt. Damit fehlen dem Veranstalter und dem dort ansässigen Verein, dem 1. BV Mülheim, eine große Menge Einnahmen, welche für die kommende Saison eingeplant waren. So blieb dem Verein nichts anderes übrig, als kurzfristig ihre erste Mannschaft ebenfalls aus der ersten Liga zurückzuziehen. Daraus ergibt sich, dass in der ersten Liga für die kommende Spielzeit zwei Aufstiegsplätze für die erste Liga frei werden, was die Aufstiegsspiele überflüssig macht. Vor die endgültige Entscheidung gestellt, nächstes Jahr in der obersten Badmintonliga teilzunehmen, sagte der TV Marktheidenfeld jedoch überraschend ab, weshalb das Aufstiegsrecht nun plötzlich beim SV GutsMuths Jena landete- dem Tabellenvierten.

Und so kommt es, dass der SV GutsMuths Jena ab September diesen Jahres in der 1. Badminton- Bundesliga antreten wird. Es ist nicht nur ein Vereinsnovum- noch nie hat ein Thüringer Verein in der höchsten Deutschen Badmintonliga spielen dürfen. Das Team der Jenaer Mannschaft des Jahres 2017 & 2018 weiß genau, dass die sportliche Herausforderung der 1. Liga kaum mit denen der 2. Liga zu vergleichen sind. Doch die Motivation der jungen Spielerinnen und Spieler ist unglaublich hoch, das Jahr in der 1. Bundesliga zu genießen und alles daran zu setzen, den besten deutschen und europäischen Spielern möglichst viel entgegenzusetzen und ihnen alles abzuverlangen.

 
Mannschaftsfoto



Grafik 30 Jahre Thüringer Badminton-Verband e.V.

Anzeigen
Anzeige Oliver

Anzeige Victor

Anzeige Wilson

Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.