Thomas Triemner im Gespräch mit Mannschaftsmitgliedern des Regionalligisten

Logo des SV GutsMuths JenaDer Traum vom Erreichen der 2. Bundesliga geht weiter. Das ist das herausgegebene ambitionierte Saisonziel des SV GutsMuths Jena, der bereits in der Vergangenheit schon einmal Zweitligaluft schnuppern durfte.

Nach der Hinrunde sieht es in der Regionalliga Mitte sehr gut für die junge Mannschaft um Mannschaftskapitän Moritz Predel aus. Die sogenannte Herbstmeisterschaft konnte man feiern, als Tabellenführer den Jahreswechsek verbringen. Nun soll es natürlich auch in der Rückrunde optimal laufen und Siege eingefahren werden. Dazu hofft man auf reichlich Zuschauer in der Halle, welche die Mannschaft lautstark unterstützen.

Heimspiele der Rückrunde:

27.01.2017: SV GutsMuths Jena - TuS Neuhofen (17:30 Uhr)
28.01.2017: SV GutsMuths Jena - TV Dieburg/Großzimmern (10:00 Uhr)
25.03.2017: SV GutsMuths Jena - TuS Schwanheim (17:30 Uhr)
26.03.2017: SV GutsMuths Jena - SV Fun-Ball Dortelweil 2 (10:00 Uhr)

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des SV GutsMuths Jena.

Die Thüringer Landesmeisterschaften der O19 in Erfurt nahm Thomas Triemner zum Anlass sich mit Moritz Predel, Nicole Bartsch, Stefan Adam und Johann Höflitz über die bisherige Saison und die Rahmenbedingungen in der 2. Bundesliga zu unterhalten. Das Video wurde im Lokalvernsehen Gera ausgestrahlt, steht aber auch in der Mediathek des Thüringer Medienbildungszentrum oder auf dem YOUTUBE-Kanal des TMBZ (Labor 14 Thüringer Lernsender) zum anschauen bereit. 

Es handelt sich um einen externen Link, der in einem neuen Browserfenster geöffnet wird.

 


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst