Davia Strumpf lässt Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler hinter sich

Einen Erfolg ganz anderer Art feierte Sportgymnasistin Tabea Tirschmann (TSV Meiningen) am vergangenen Wochenende. In ihrer Heimatstadt Meiningen wurde sie von der Leserschaft des Meininger Tageblattes zur beliebtesten Nachwuchssportlerin gewählt. Sie erhielt 328 von 1011 abgegebenen Stimmen. Geehrt wurde sie am Rande des Meininger Sport- und Presseballs.

Wir gratulieren Tabea zu diesem Erfolg ganz herzlich.

Südthüringer Regionalfernsehen berichtete:

Das SRF - Südthüringer Regionalfernsehen berichtete über den Meininger Sport- und Presseball, bei dem Tabea Tirschmann zur beliebtesten Nachwuchssportlerin gewählt wurde. Das Video kann auf der Internetseite des Senders angeschaut werden. Das Interview mit Tabea beginnt ab Laufzeit 01:15 und geht bis ca. 2:19.

Hier geht es zum Videobeitrag des Südthüringer Regionalfernsehens.

Es handelt sich um einen externen Link, der in einem neuen Browserfenster geöffnet wird.

Auch eine andere Sportgymnasiastin machte beim Meininger Sport- und Presseball auf sich aufmerksam. Davia Strumpf (SV GutsMuths Jena), die Tabea an diesem Abend begleitete, gewann den WII-Konsolenwettbewerb im Speerwerfen, dem sich über 100 Teilnehmer am Ballabend stellten. Davia kam beim virtuellen Speerwerfen auf 60 Meter, so viel wie kein anderer. Selbst Speerolympiasieger Thomas Röhler kam mit 58 Metern nicht an diese Weite heran.

Tabea Tirschmann lag in der Gunst der Leser des Meininger Tagesblattes ganz vorne.


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst