Im Mixed schieden Julian Voigt und Maria Kuse überraschend frühzeitig aus. Dafür wurde Julian mit Partner Patrick Scheiel seiner Favoritenrolle gerecht und holte sich den Deutschen Meistertitel im Herrendoppel. Für Maria gab es Bronze im Dameneinzel und Damendoppel.

In Bonn wurden an diesem Wochenende die Deutschen Junioren Meisterschaften (U22) ausgetragen. Für die Spieler des Thüringer Badminton-Verbandes endeten die nationalen Meisterschaften mit einem Titelgewinn und drei Bronzemedaillen.
Im Herrendoppel konnte sich der Jenaer Julian Voigt den Deutschen Junioren Meistertitel erkämpfen. Julian hatte sich mit seinem Partner Patrick Scheiel (LV Nordrhein-Westfalen) im Halbfinale gegen die amtierenden Deutschen U17-Doppelmeister Leander Adam/Marvin Datko (SV GutsMuths Jena/LV Nordrhein-Westfalen) durchgesetzt. Dabei mussten sich gegen die beiden Youngster Adam/Datko aber ganz schön strecken, denn die boten ordentlich Paroli. Mit 25:23 und 24:22 sicherten sich Voigt/Scheiel die Finalteilnahme. Hier siegten sie mit 21:13, 11:21 und 21: 18 gegen Lucas Böhnisch/Alan Erben (LV Bayern/LV Baden-Württemberg).
Zweimal Bronze erspielte sich Maria Kuse (SV GutsMuths Jena). Sie erreichte im Dameneinzel das Halbfinale, wo sie in zwei Sätzen an der späteren Deutschen Meisterin Miranda Wilson (LV Baden-Württemberg) scheiterte. Bronze gab es zudem im Damendoppel. Gemeinsam mit Partnerin Ann-Kathrin Spöri (LV Bayern) unterlag sie in der Runde der letzten Vier Thuc Phuong Nguyen/Leona Michalski (LV Hamburg) in zwei Sätzen.

Wir gratulieren ganz herzlich.
---------------------------------------------------------------

Deutsche Meisterschaften U22 in Bonn

Dameneinzel
1. Miranda Wilson (LV Baden-Württemberg)
2. Ann-Kathrin Spöri (LV Bayern)
3. Brid Stepper (LV Bayern)
3. Maria Kuse (SV GutsMuths Jena)

17. Katja Groll (1. BV Weimar)
17. Jasmin Lippold (OTG 1902 Gera)
17. Dan Phuong Nguyen (SV GutsMuths Jena)
33. Tabea Tirschmann (TSV Meiningen)

Herreneinzel
1. Simon Wang (LV Saarland)
2. Felix Hammes (LV Rheinland)
3. Lennart Konder (LV Nordrhein-Westfalen)
3. Jonas Scheller (LV Saarland)

9. Lennart Notni (SV GutsMuths Jena)
17. Jannis Wagner (1. Ilmenauer BC)
33. Florian Wohlgemuth (SV GutsMuths Jena)

Herrendoppel
1. Julian Voigt/Patrick Scheiel (SV GutsMuths Jena/LV Nordrhein-Westfalen)
2. Lucas Böhnisch/Alan Erben (LV Bayern/LV Baden-Württemberg)
3. Johannes Grieser/Sebastian Grieser (LV Hessen)
3. Leander Adam/Marvin Datko (SV GutsMuths Jena/LV Nordrhein-Westfalen)

5. Lennart Notni/Jonas Scheller (SV GutsMuths Jena/LV Saarland)
17. Steven Röhner/Jannis Wagner (1. Ilmenauer BC)

Damendoppel
1. Leona Michalski/Thuc Phuong Nguyen (LV Nordrhein-Westfalen/LV Hamburg)
2. Nadine Cordes/Miranda Wilson (LV Niedersachsen/LV Baden-Württemberg)
3. Maria Kuse/Ann-Kathrin Spöri (SV GutsMuths Jena/LV Bayern)
3. Emma Moszczynski/Jule Petrikowski (LV Hamburg/LV Nordrhein-Westfalen)

9. Tabea Tirschmann/Julia Meyer (TSV Meiningen/LV Nordrhein-Westfalen)
17. Jasmin Lippold/Marie Josefin Plötner (OTG 1902 Gera)
17. Katja Groll/Lea Schmidt (1. BV Weimar/SV Hermsdorf)
17. Charlotte Mund/Dan Phuong Nguyen (SV GutsMuths Jena)

Mixed
1. Patrick Scheiel/Paula Kick (LV Nordrhein-Westfalen)
2. Sebastian Grieser/Theresa Isenberg (LV Hessen)
3. Alan Erben/Nadin Cordes (LV Baden-Württemberg/LV Niedersachsen)
3. Tim Fischer/Annalena Diks (LV Nordrhein-Westfalen)

5. Lennart Notni/Charlotte Mund (SV GutsMuths Jena)
17. Lukas Junker/Lea Schmidt (LV Rheinland/SV Hermsdorf)
17. Simon Wang/Tabea Tirschmann (LV Saarland/TSV Meiningen)
17. Julian Voigt/Maria Kuse (SV GutsMuths Jena)
17. Leander Adam/Ann-Kathrin Spöri (LV Bayern)
17. Florian Wohlgemuth/Dan Phuong Nguyen (SV GutsMuths Jena)


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst