Mit über 1100 gefahrenen Kilometern haben die Spieler des SV GutsMuths Jena, am Wochenende um den vierten Advent, eine Kraftprobe zu bestehen gehabt. Gegen den BC Remagen konnte in einer spannenden Begegnung ein 4-3 Sieg erkämpft werden, wobei viele knappe und hart umkämpfte Fünfsatzspiele die Begegnung prägten.

Ähnlich knappe Spiele fanden am Sonntag gegen den Tabellenführer aus Saarbrücken statt, jedoch mit völlig anderem Ausgang. Der Ligaprimus nutzte seinen Heimvorteil gut aus und am Ende stand ein viel zu deutliches 6-1 für die Gastgeber auf der Anzeigetafel. Einzig Lennart Notni, welcher im Moment zu den solidesten Punktegaranten des Jenaer SVs gehört, konnte den Ehrenpunkt in einem hochwertigen Einzel sichern.
Nachdem die Saalstädter mit dem Sieg am Samstag kurzzeitig auf Platz drei vorrückten, steht am Ende des Wochenendes nur der sechste Platz zu Buche. Das Mittelfeld der Tabelle ist jedoch sehr eng beieinander und schon am ersten Januarwochenende, dem 4.1.20, gehen die Jenaer gegen den TV Hofheim in heimischer Halle auf Punktejagd.

 

Lennart Notni



Grafik 30 Jahre Thüringer Badminton-Verband e.V.

Anzeigen
Anzeige Oliver

Anzeige Victor

Anzeige Wilson

Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.