Der SV GutsMuths Jena gewinnt das erste Heimspiel im neuen Jahr gegen den TV 1860 Hofheim souverän.

Mit 5-2 wiederholt die amtierende Jenaer Mannschaft des Jahres das Ergebnis der Hinrunde und erkämpft sich mit diesem Sieg zwei weitere, wichtige Punkte für die Tabelle. Dabei war mit einem Sieg in dieser Höhe nicht unbedingt zu rechnen- denn die Hofheimer kamen in Bestbesetzung und hatten zwei der erfolgreichsten Spielerinnen der Liga im Gepäck. Doch von den gut 150 Zuschauern angefeuert, konnten alle Saalstädter ihr Potential abliefern. Und so wurden nicht nur alle Herrenspiele, in denen die Hausherren eher als Favoriten ins Rennen gingen, gewonnen- auch das Jenaer Mixed konnte sich für die Niederlage in der Hinrunde revanchieren. Selbst die reinen Damenspiele- das Damendoppel und das Dameneinzel- wurden umkämpfte Spiele, in denen sich die deutlich favorisierten Gäste ordentlich strecken mussten, um die Ehrenpunkte für die Hofheimer zu retten.
Damit haben sich die Jenaer in der Tabelle zumindest einen Platz nach oben gekämpft und stehen nun mit sicheren acht Punkten Abstand zum ersten möglichen Abstiegsplatz auf Rang fünf der zehn Mannschaften fassenden Staffel der 2. Badminton-Bundesliga Süd.

Das nächste Punktspiel steht zwar erst am 26.01.20 auf dem Programm (auswärts gegen Marktheidenfeld), doch schon in der kommenden Woche treten die Spieler auf der anderen Seite Deutschlands, in St. Ingbert, zur Südwest-Deutschen Meisterschaft an, um sich hoffentlich für die Deutsche Meisterschaft in Bielefeld, Anfang Februar, zu qualifizieren.

Moritz Predel und Pit Hofmann.


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Yonex German Open
Plakat Yonex German Open 2020
Anzeigen
Anzeige Oliver

Anzeige Victor