Die ersten Federn gelassen ...

11.02.2017 1. BC Sbr.-Bischmisheim 3 – SV GutsMuths Jena 2-6
12.02.2017 1. SV Fischbach – SV GutsMuths Jena 5-3

Logo des SV GutsMuths JenaMit drei Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Fischbach (Kaiserslautern) ging es für die Jenaer Badmintonspieler auf den langen Weg zum letzten Auswärtspunktspielwochenende der Saison. Es wurden harte Spiele erwartet, denn mit dem 1. BC Saarbrücken Bischmisheim (Samstag) und dem SV Fischbach (Sonntag) warteten die direkten Verfolger auf den SV GutsMuths Jena. Mit zwei Siegen aus beiden Begegnungen hätte der bisher ungeschlagene Tabellenführer auch schon zwei Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft in der Tasche gehabt.

Hochmotiviert startete also die Begegnung gegen die Saarbrückener Mannschaft. In der Halle, in der normalerweise das Herrennationalteam um Marc Zwiebler und Co. täglich für Olympia und große Turniere trainiert, gewannen Nicole Bartsch und Jana Voigtmann mit dem Damen- und Stefan Adam mit Moritz Predel im Herrendoppel die Auftaktbegegnungen. Johann Höflitz konnte mit Stefan Wagner im 2. Herrendoppel den dritten Punkt einfahren. Nach den drei Herreneinzeln von Johann, Stefan Adam und Moritz stand der Sieg für die Jenaer schon vorzeitig fest. Nur im Dameneinzel von Nicole und im Mixed mit Stefan und Jana mussten sich die Jenaer in jeweils drei Sätzen knapp geschlagen geben.

Das schwerste Spiel der Saison stand am Sonntag auf dem Programm. Der SV Fischbach, welcher letztes Jahr als vierter der 2. Bundesliga freiwillig den Rückzug in die Regionalliga antrat, strebt diese Saison den Wiederaufstieg an und ist mit einer Niederlage und einem Unentschieden nur drei Punkte hinter dem Tabellenführer. Zur Hinrunde konnte der SV GutsMuths noch 7-1 gewinnen, allerdings ist der einzige Thüringer Verein der Liga schon seit Jahren als heimstarke Mannschaft bekannt. Und so kam es dann, dass das erste Mal in dieser Saison beide Herrendoppel verloren gingen. Jana und Nicole setzten jedoch ihre gemeinsame Siegesserie fort und besorgten den ersten Punkt des Spieltages für die Saalstädter. Während Stefan Adam den zweiten Punkt für das Team einfahren konnte, verlor auch Mannschaftskapitän Moritz das erste Einzel seit zwei Jahren in dieser Liga. Leider zum ungünstigsten Zeitpunkt, denn auch Johann und Nicole konnten in ihren Einzeln nicht punkten. Im abschließenden Mixed zeigten Jana und Stefan Wagner dann nochmal eine sehr gute Leistung und konnten noch den dritten Punkt des Tages einfahren.

Trotz einiger Enttäuschung durch eine teilweise ungenügende Leistung und der daraus resultierenden ersten Niederlage des SV GutsMuths Jena in dieser Saison bleibt die Mannschaft mit einem Punkt Tabellenführer und hat es am letzten Punktspielwochenende am 25./26. März in heimischer Halle selber in der Hand, den Aufstieg perfekt zu machen.

Impressionen des Auswärtswochenendes


Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Anzeige
Anzeige
Victor Interational
Ergebnisdienst