Am Samstag, dem 18.12.2021 trifft der SV GutsMuths Jena im letzten Punktspiel des Jahres in heimischer Halle auf einen alten Bekannten; die SG Schorndorf.

Die Schorndorfer waren bereits während der Zweitligazeiten häufiger im Saaletal zu Gast. Als sie vor zwei Jahren zeitgleich mit den Jenaern in die Oberklasse aufgestiegen sind, haben sie sich jedoch ganz klar den Klassenerhalt vorgenommen und ihren Kader dafür mächtig aufgestockt. Jedem, der sich mit internationalem Badminton beschäftigt und den Kader der Baden- Württemberger anguckt, muss ersteinmal der Mund offen stehenbleiben. Dort waren plötzlich Namen zu lesen, die sonst in den Ergebnistafeln von Europa- und Weltmeisterschaften ganz weit oben standen, wie Mads Pieler Kolding, einer der besten dänischen Doppelspieler oder Jan Ø. Jørgensen, ehemals Weltranglistenzweiter im Herreneinzel, Ivan Sozonov; Sieger des prestigeträchtigsten Badmintonturnieres, der All England Open oder Arnaud Merklé, einer der besten französischen Einzelspieler. Alexander Dunn, der im Moment wohl beste schottische Doppel- und Mixedherr, Leon Seiwald aus Österreich, Elizabeth Tolman aus England und sogar noch mehr. Keine Frage, wenn die Schorndorfer Sportgemeinschaft ständig mit gesammelter Macht antreten würden, wären sie ein ganz heißer Anwärter auf den deutschen Meisterschaftstitel. Dass sie im Moment trotz dieses Kaders „nur“ auf Platz sieben der elf Mannschaften zählenden Tabelle zu finden sind, liegt daran, dass Mannschaftskapitän Benjamin Wahl nicht auf seinen Grundstock aus eigenen Talenten verzichten will, die dann punktuell mit internationalen Größen verstärkt werden. So waren in den vergangenen Spielen auch Alan Erben, David Kramer, Xenia Kölmel und Kerstin Wagner auf dem Parkett, also Spieler, die auch schon in der zweiten Liga aktiv und erfolgreich waren. Es kann sich am Samstag also auf eine Begegnung gefreut werden, bei der sich absolute Weltspitze, gemischt mit alten Bekannten, in der Halle des Jenaer Sportgymnasiums trifft und um die Hoheit am Federball kämpfen wird.

Um 17:00 Uhr wird es in der Halle des Sportgymnasiums, Wöllnitzer Straße 40, losgehen. Zuschauer sind bei Einhaltung der 2G+ Regeln erlaubt und sehr erwünscht.

 
Auf dem Foto ist Lennart Notni zu sehen.


TBV Logo

AirBadminton

Anzeigen
Anzeige Oliver

Victor Banner

Kooperation

Banner Projekt Mitteldeutschland

Ein Projekt der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.